Unkategorisiert

Frankfurter Buchmesse 2018 aka “ Ich kann den erhöhten IQ hier drin förmlich spüren“

 

Eine Buchmesse klingt ja erstmal nicht nach einem außergewöhnlichen Spektakel – Außer, man weiß, was man alles von dort mitnehmen kann.

Was Ich auf der diesjährigen Messe vom 10. Okt. 2018 – 14. 10. 2018 erlebt habe lest ihr hier.

 

Die Frankfurter Buchmesse findet jährlich auf dem Messegelände im Frankfurter Geschäftsviertel statt.
Montags bis Freitags haben nur Fachbesucher ( Presse, Aussteller ..) Zugang zum Gelände und am Wochenende kann Jeder Besucher auf die Buchmesse.
Die Besucher freuen sich, sich über die neusten Veröffentlichungen Ihrer Lieblingsautoren zu informieren, Vorlesungen zu lauschen und hautnah Inspirationsreden der Innovateuren unserer Zeit mitzuerleben.

 

Das Messegelende bietet Essensstände, Leseecken, Souvenirstände uvm. Pic: Phillip Pecherski @ua_phil

 

Ein besonderer Geheimtipp: Sonntags ist der letzte Ausstellungstag, weshalb viele Stände günstig und mitunder sogar kostenlos Exemplare, Kalender und sonstige Kleinigkeiten rausgeben. Für Schnäppchenjäger lohnt es sich also definitiv den Messebesuch auf den Sonntag zu legen.

 

Die Messe ist im wesentlichen gut strukturiert und nach Themenbereichen geordnet aufgebaut. Repräsentative Stände fast aller Nationen der Welt fanden Ihren Platz, alle großen, bekannten nationalen und auch internationalen Verläge konnten ihre Bücher an den Mann bringen und durch Rückzugsorte wie einer Leseecke im Beachstyle und dem wunderschönen und wohlriechenden Lesepavillion, das aussieht wie ein japanisches Teehaus ( und auch so riecht ) und den vielen Essensständen kann der Besucher hier getrost den gesamten Tag verbringen ohne dass Langeweile aufkommt.

 

 

Deadpool – featuring – chillmitjill Freestyle Dance Battle

 

 

Es lohnt sich im vorhinein das Programm der Messe runterzuladen und sich zu makieren, was man wann und wo sehen möchte, das das Messegelände sehr weitläufig ist und die Präsentationsstände gutverteilt sind. Das Programm besteht im wesentlichen aus Vorlesungen, Vorträgen und Live-Interviews. Je nach dem welcher Themenbereich einen anspricht, kann man sich so mit der neuen Messeapp einen Tagesplan zusammenstellen.

Ich hatte mir alle Termine notiert mit den Themenbereichen Digitalisierung, Innovation, Social Media & Blogging und Pressefreiheit. Mit anderen Worten: Alle für einen Blogger relevanten Themen.

 

Future Talk mit ‚Höhle der Löwen‘ Investor Frank Thele

 

 

Boris Entrup promotet seine Makeup-Ratgeber mit einem Live-Makeup

Die FBM war ein Anlaufpunkt für Comic und Manga Fans. Es wurde eigens ein Cosplayball ausgetragen und so tummelten sich in der Mittagssonne einige der Virtual Reality Helden dieser und vergangener Zeiten.

 

Entspannte Laune im Außenbereich unter den Cosplayern

Doch natürlich bedeutet eine Buchmesse nicht nur Entdecken, Spaß und Spiel.
Ernste Themen im Bezug auf Menschenrechte kamen nicht zu kurz. Ob Aktivisten, Journalisten oder nationale Freiheitskämpfer, man hat auf der Messe die Möglichkeit mit bekannten Persönlichkeiten in Kontakt zu treten und ihre außergewöhnlichen Geschichten aus erster Hand zu hören. Das ist mal was Anderes, als kurze Zitate in den Nachrichten zu sehen und sich so ein Urteil bilden zu müssen.

 

Deniz Yüzel über seine Zeit im türkischen Gefängnis Pressekonferenz
Digitalisierung in der Buchbranche Vortrag

 

Dieses Wochenende findet die Kunstmesse statt, ein neues Konzept, die ‚ Discovery Art Fair‘.

Foto-Phillip und ich werden wieder vor Ort sein, und das ganze für euch festhalten.

Welche Messen besucht Ihr jährlich ? Und warum ?

 

Eure Jill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.